„Mutig für die Menschenwürde“ >
< „Spielen ist mehr als gewinnen“
23.08.2015
Von: Jens Gesper

„Offene Bücher… Gedanken loslassen“

Mit dem Gottesdienst am 23. August öffnet in der Laaspher Stadtkirche eine Foto-Ausstellung


Laasphes Pfarrer Dieter Kuhli freut sich, dass durch die Vermittlung von Gemeindeglied Matthias Köhler der Osnabrücker Foto-Künstler Richard Otten-Wagener (von links) einige seiner Arbeiten unter der Überschrift „Offene Bücher… Gedanken loslassen“ ab Sonntag, 23. August, vier Wochen lang in der Laaspher Stadtkirche zeigt.

Seit Jahren öffnen sich die Türen der Evangelischen Stadtkirche Bad Laasphe verlässlich auch außerhalb der Gottesdienst-Zeiten - und es gibt ja hier auch Einiges zu sehen für Touristen und Einheimische, für Interessierte und Neugierige. Im laufenden Themenjahr „Bild und Bibel“ auf dem Weg zum Reformations-Jubiläum in 2017 wird dieses Angebot gerade regelmäßig erweitert.

So gab es bereits vor wenigen Wochen die erfolgreiche Ausstellung „Paradies und Wirklichkeit“, die Gottesdienst- Besucher und Gäste der Offenen Kirche mit Fotografien und Gemälden zum Nachdenken anregte. Und am Sonntag, 23. August, wird im Laaspher Stadtkirchen-Gottesdienst ab 10 Uhr die nächste Ausstellung eröffnet. Unter dem geheimnisvollen Titel „Offene Bücher… Gedanken loslassen“ zeigt Richard Otten-Wagener, Osnabrücker mit verwandtschaftlichen Beziehungen nach Wittgenstein, knapp 20 Fotografien aus diesem Zyklus.

Die Ausstellung in der Evangelischen Kirche am Laaspher Kirchplatz 20 läuft bis Sonntag, 23. September. Zu sehen ist sie vor und nach den Sonntags-Gottesdiensten sowie während der Offenen Kirche am Dienstag und Donnerstag von 14 bis 17 Uhr und am Mittwochmorgen von 10 bis 12 Uhr. Wer mehr über die in der Realität perfekt inszenierten Fotografien wissen möchte, kann schon mal im Internetunter www.otten-wagener.de schauen - einen Besuch in der Ausstellung ersetzt das aber sicherlich nicht.