Zurück ins Jerusalem... >
< Die Weihnachts-Botschaft mit Leben füllen
01.12.2019
Von: Jens Gesper

Englische Gassenhauer in Elsoff

Siegerländer brachten einen Christmas Carol Serivce nach Wittgenstein


Sie alle sorgten gemeinsam dafür, dass nach der Einladung der Wittgensteiner Lukas-Kirchengemeinde an den Siegerländer Treffpunkt „Kirche“ aus Netphen der englisch-sprachige Weihnachtslieder-Gottesdienst in der Elsoffer Kirche ein sehr schönes Glanzlicht in diesem Advent war.

1880 erklang der weltweit erste Christmas Carol Service in Truro in Cornwall - kaum 140 Jahre später gab es jetzt den ersten englisch-sprachigen Weihnachtslieder-Gottesdienst auch im Wittgensteiner Kirchenkreis. Die Evangelische Lukas-Kirchengemeinde im Elsoff- und Edertal hatte den Chor vom Treffpunkt „Kirche“ der Evangelischen Kirchengemeinde Netphen nach Wittgenstein eingeladen, damit dieser mit Liedern wie „O Come, All Ye Faithfull“ und „The First Noel“, wie „God Rest You Merry, Gentlemen“ und „Angels We Have Heard on High“ die knapp 50 Zuhörer in der Elsoffer Kirche schon mal auf Weihnachten einstellte. Wobei zum fest gefügten Konzept dieser alten anglo-irischen Tradition gehört, dass die Gottesdienst-Besucher die Weihnachtslied-Gassenhauer mitsingen dürfen - oder eigentlich sogar mitsingen sollen. Dabei halfen die ausgelegten Liedblätter.

Zwischen den Liedern gab es fünf biblische Lesungen, immerhin drei davon - passenderweise für die Gemeinde - aus dem Lukas-Evangelium. Auch diese Worte wurden auf Englisch verlesen. Während die Sängerinnen und Sänger allesamt aus dem Siegerland kamen, nur am Anfang verstärkt von Katharina Belz aus Schwarzenau, waren die Leserinnen und Leser aus Wittgenstein: Neben Lukas-Pfarrer Joachim Cierpka auch Barbara Kümmel, Barbara Lenz-Irlenkäuser, Laura Mengel und Silke van Doorn, sie lasen fünf Textstellen, die Schritt für Schritt zur Weihnacht hinführten.

Jens Grimm und Nicole Schmallenbach sind diejenigen, die den Christmas Carol Service im Siegerland seit 2015 organisieren. Matthias Fischer hat dabei die musikalische Leitung, die er auch in Elsoff übernahm, wo er an diesem Abend die Orgel spielte. Die Wittgensteiner Premiere war sehr gelungen, auch wenn der Weg für die Siegerländer nach Elsoff schon ziemlich weit war. Aber nachdem die Wittgensteiner zugesagt hatten, dass es nächstes Jahr zum Christmas Carol Service vielleicht auch noch Fish’n’Chips, also den typisch englischen Fisch mit Fritten, geben könnte, waren manche im angereisten Chor einer Wiederholung nicht mehr so abgeneigt.

Wer allerdings in diesem Jahr noch zu solch einem wunderbaren Christmas Carol Service gehen möchte, dem bietet sich am Samstag, 21. Dezember, in Netphen die Chance dazu. Um 18 Uhr beginnt in der Martinikirche das Programm, das in seiner ruhigen Schlichtheit einen wohltuenden Kontrast zur sonst eher hektischen Vorweihnachtszeit setzt. Wer Fragen hat, bekommt weitere Informationen im Gemeindebüro der Evangelisch-Reformierten Kirchengemeinde Netphen unter Tel. (02738) 6632 oder unter Tel. (0157) 89607769.

Hier gibt es mehr Fotos..