„In der Kirchengemeinde Feudingen gehören Sie zusammen“ >
< Ernst Lebrecht Judt verstorben
15.11.2019
Von: Kita „Regenbogen“

„Sport und Bewegung“ als Thema beim Vorlesetag

Berleburgs Evangelische Kitas „Regenbogen“ und „Senfkorn“ waren dabei


Zum Abschluss des Vorlesetags konnten die Mädchen udn Jungens der beiden Kitas der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Berleburg, „Regenbogen“ und „Senfkorn“, aus Walnüssen Wollschweine zum Mitnehmen basteln.

Die beiden Kitas der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Berleburg, „Regenbogen“ im Herrengarten und „Senfkorn“ am Sengelsberg haben jetzt den bundesweiten Vorlesetag wieder zu einem gemeinsamen Projekt genutzt.

Unter dem Motto „Sport und Bewegung“ trafen sich jetzt zunächst einmal die Drei- und Vierjährigen der beiden Kitas, um gemeinsam ein Buch zum Thema zu hören. Aber auch die Bewegung sollte an diesem Nachmittag nicht zu kurz kommen. Die Mädchen und Jungen erzählten über die verschiedenen Sportarten, die sie bereits kennen. Und im Buch „Sport ist herrlich“ von Ole Könnecke wurde anschaulich vermittelt, was es außerdem noch alles gibt. Damit es nicht nur theoretisch um Sport ging, durften die Kinder anschließend in einem Bewegungs-Parcours die zuvor kennengelernten Sportarten dann auch selbst ganz praktisch testen: Basketball, Klettern und Ballett-Tanz wollten ausprobiert werden.

Anderthalb Stunden nach den Jüngeren kamen die Fünf- und Sechsjährigen nochmal zurück in die Kita, um die Geschichte von den Wollschweinen Krümel und Fussel aus Judith Allerts Buch „Allein unter Schafen“ zu hören. Die beiden Hauptfiguren geraten in ihrem Abenteuer unter eine Herde Schafe. Zunächst tarnen sie sich als Schafe, um nicht aufzufallen. Die Wollschwein-Gewohnheiten sind aber stärker, so dass sie sich schnell verraten und auffliegen. Um auch hier das Motto „Sport und Bewegung“ wieder zu finden, legten die Kinder im Anschluss ans Buch eine kleine Wollschwein-Yoga- Einheit ein. Alles aber sehr bedächtig und mit so wenig Bewegung wie nötig, denn: Wollschweine sind eigentlich faul. So wurde die Yoga-Figur „Der herabschauende Hund“ eher zum „Schlafenden Hund“ umgedeutet. Zum Abschluss konnte jedes Kind aus Walnüssen Wollschweine zum Mitnehmen basteln.