Kundgebung zum Klimaschutz >
< Inzwischen trauen sich auch Männer
18.09.2019
Von: Jens Gesper

Rosine am Ende des Hot Dogs?

Jugendbibelwoche der Kirchenkreis-Region I geht in Arfeld Dingen auf den Grund


„Island - die Rosine am Ende des Hot Dogs“, was um Gottes Willen dieser Ausdruck bedeuten soll, das kann man jetzt bei der Jugendbibelwoche der Berleburger Kirchenkreis-Region im Arfelder Gemeindehaus erfahren. Denn genau so ist der erste Abend am Mittwoch, 18. September, überschrieben. Am Donnerstag, 19. September, lautet die Frage „Alles Pappe oder was?“, auch am Freitag, 20. September, erklärt sich die Überschrift „That They May All Be One“ nicht von allein. Deshalb ist es gut, dass alle Interessierten als Besucher bei der Jugendbibelwoche herzlich willkommen sind. Diese beginnt an allen drei Abenden jeweils um 18.30 Uhr.

Mit zwei unterschiedlichen Buslinien kommen die jungen Leute aus den Kirchengemeinden Bad Berleburg, Girkhausen und Lukas nach Arfeld. Linie 1 startet um 18 Uhr an der Girkhäuser Kirche, hält um 18.05 Uhr „Am Stein“ in Schüllar und um 18.10 Uhr am Berleburger Bahnhof. Der Fahrplan für Linie 2 sieht folgendermaßen aus: Ortsmitte Wunderthausen 17.50 Uhr, Post Diedenshausen 17.55 Uhr, Ortsmitte Alertshausen 18 Uhr, Kreuzung Ortsmitte Elsoff 18.05 Uhr, Tankstelle Beddelhausen 18.10 Uhr und Bushaltestelle Röser Schwarzenau 18.15 Uhr. Mittwoch und Donnerstag erfolgt die Bus-Rückfahrt aus Arfeld um 19.45 Uhr, am Freitag dann erst um 21.15 Uhr.

Hier gibt es das Jugendbibelwochen-Faltblatt der Region I.