Auf den Spuren von König David >
< Alle Interessierten sind heute Abend eingeladen
24.08.2019
Von: Jens Gesper

Und zum Schluss die Hausaufgabe...

Dennoch hatten alle ganz viel Spaß bei der 32. Fischelbacher Kinderferienwoche


Und ein paar Tage vor Schulbeginn die Hausaufgabe: Allen ehrlich erzählen, wie gut die Fischelbacher Kindeferienwoche war.

Hausaufgaben bei einer Kinderferienwoche - wo gibt‘s denn sowas? In Fischelbach. Von Dienstag bis Samstag erlebten hier rund 50 Mädchen und Jungen bei der Kinderferienwoche der Banfetaler Kirchengemeinde fröhliche Tage und bunte Stunden.

Jürgen Schneider und sein Mitarbeitenden-Team hatten fast komplett ehrenamtlich neben dem üblichen Tagesausflug nach Fort Fun ein buntes Programm rund um den biblischen Propheten Elia zusammengestellt: Bei Andachten, beim Basteln, beim Bewegen, beim Singen, beim Spielen und beim Spaß-Haben beschäftigte sich die Gruppe im engeren oder auch mal im weiteren Sinne mit dem Thema. Und am letzten Abend gab es einen fröhlichen Familiengottesdienst, in dem sich ebenfalls alles um Elia drehte. Viele der größtenteils ganz jungen Mitarbeitenden gestalteten den Gottesdienst mit, bei Gebeten, beim Anspiel, stellvertretend sei Birthe Becker-Betz genannt, die an diesem Abend in der Fischelbacher Kirche die Predigt hielt.

Und genau in dem Gottesdienst gab es dann die angesprochene Hausaufgabe für alle 130 Anwesenden. Jürgen Schneider ermutigte die Teilnehmenden selbst, aber auch deren Eltern und Großeltern, im Freundes- und Bekanntenkreis von der Ferienwoche zu erzählen und Werbung zu machen, denn natürlich soll es in 2020 die 33. Fischelbacher Kinderferienwoche geben. Nach der Vereinigung der Fischelbacher und der Banfer Kirchengemeinde in diesem Jahr wird es dann die zweite Kinderferienwoche der Banfetaler Kirchengemeinde sein. Und da würde sich Jürgen Schneider wünschen, dass auch der Banfer Bezirk stärker vertreten ist: Die Kirchengemeinde reiche jetzt eben vom Sohl bis nach Herbertshausen. Ein Wunsch, dem sich Thorsten Betz als Vorsitzender des Bevollmächtigtengremiums der neuen Banfetaler Kirchengemeinde bei dem bunten Gottesdienst mit viel mitreißender Musik nur anschließen konnte.

Nach dem Gottesdienst wartete vorm Lutherhaus an diesem lauen Sommerabend noch ein Jahrmarkt auf alle Gäste: mit einer Hüpfburg, mit Tanz-Vorführungen und mit reichlich Essen. Popcorn, Zuckerwatte, Crêpes, Waffeln bekam man ganz leicht, bei der Schokokuss-Wurfmaschine war die Herausforderung schon größer. Hier ging man besser erst hin, wenn man eigentlich schon satt war, um nach einem gezielten Wurf die fliegende Süßigkeit mit der Hand oder - noch besser - mit dem Mund zu fangen.

Hier gibt es viele Fotos von der 32. Fischelbacher Kinderferienwoche.