Erkenntnis: Man ist kein Einzelkämpfer >
< Auf die Plätze - fertig - los
29.01.2019
Von: Jens Gesper

Bevollmächtigtengremium steht

Alle Presbyter gehören zum BVG der neuen Kirchengemeinde Banfetal


Superintendent Stefan Berk war am Dienstagabend dabei, als sich das Bevollmächtigtengremium der neuen Kirchengemeinde Banfetal konstituierte, dazu gehören: Dorothee Schneider-Irle, Günter Weber, Waltraud Olbricht, Alexandra Müller, Volker Reinschmidt, Sabine Lang, Siegfried Wick, Jens Otto, Pfarrer Peter Mayer-Ullmann, Thorsten Betz und Silke Stenger (von links), es fehlen auf dem Foto Christian Gerhardt und Gundolf Hees.

Seit dem 1. Januar hat das Banfetal eine neue Kirchengemeinde, seit dieser Woche hat diese nun auch ein Leitungsgremium. Aus den beiden Kirchengemeinden Banfe und Fischelbach ist mit dem neuen Jahr die eine Evangelische Kirchengemeinde Banfetal geworden. Unaufgeregt liefen die Vereinigungsgespräche im vergangenen Jahr ab, gut kannten sich die Akteure: Denn bereits seit 2007 gab es eine sogenannte Pfarramtliche Verbindung zwischen den beiden Kirchengemeinden im Banfetal, Peter Mayer-Ullmann war ihr gemeinsamer Pfarrer. Die Visitation, so heißen die offiziellen Besuche, die der Kirchenkreis seinen Kirchengemeinden abstattet, um sich ein Bild von der Situation vor Ort zu machen, im Banfetal hatte den Verantwortlichen dort im Herbst 2015 klar gemacht, dass es sehr viel leichter wird, als eine gemeinsame Gemeinde einen neuen Pfarrer, eine neue Pfarrerin zu suchen, wenn der heute 62-jährige Peter Mayer-Ullmann in Ruhestand geht. Die Bewerber-Suche gestaltet sich im ländlichen Raum ohnehin schwierig, da geht es der Kirche genau wie Firmen.

Superintendent Stefan Berk war Dienstagabend im Banfer Haus Emmaus bei der konstituierenden Sitzung des Bevollmächtigtengremiums (BVG). Ein langes Wort, das BVG als gemeindliches Leitungsgremium hat nun etwas länger als ein Jahr die gleichen Aufgaben wie ein Presbyterium, im Frühjahr 2020 stehen turnusgemäß westfalenweit Presbyteriumswahlen an. Alle Presbyterinnen und Presbyter der beiden ehemaligen Banfetaler Kirchengemeinden - jeweils sechs - hatten sich bereit erklärt, im BVG mitzuarbeiten. Dazu gehören nun also Thorsten Betz, Christian Gerhardt, Gundolf Hees, Sabine Lang, Alexandra Müller, Waltraud Olbricht, Jens Otto, Volker Reinschmidt, Dorothee Schneider-Irle, Silke Stenger, Günter Weber und Siegfried Wick sowie Pfarrer Peter Mayer-Ullmann.

Stefan Berk brachte dann die notwendigen Wahlen für das neue Bevollmächtigtengremium auf den Weg: Vorsitzender ist nun Thorsten Betz, sein Stellvertreter Peter Mayer-Ullmann, die Protokoll-Führung liegt in der Hand von Sabine Lang, ihre Stellvertreterin ist Alexandra Müller, Finanzkirchmeister ist Gundolf Hees, sein Stellvertreter Jens Otto, Baukirchmeister ist Siegfried Wick, sein Stellvertreter Gundolf Hees. Neben Peter Mayer-Ullman ist künftig auch Jens Otto für die Kirchengemeinde Banfetal bei den Kirchenkreis-Synoden. Sein erster Stellvertreter ist Volker Reinschmidt, die zweite Stellvertreter-Position muss noch besetzt werden, genau wie die Banfetaler Vertretung im Laaspher Regionalrat sowie Jugend-, Frauenarbeit-, Diakonie-Presbyterin oder -Presbyter. Die schnelle und einmütige Besetzung der Posten unterstrich die unaufgeregte Herangehensweise im Banfetal. Die neue Kirchengemeinde organisiert sich in zwei Bezirken, analog gebildet zu den ehemaligen Kirchengemeinden. Das heißt konkret: Beide Männerstammtische bleiben nebeneinander bestehen, im Banfer Bezirk gibt es weiterhin das Freiwillige Kirchgeld, im Fischelbacher Bezirk die bewährten Gemeindepatenschaften, für den Fischelbacher Bezirk ist Anke Schmidt mittwochs von 17 bis 19 Uhr die Ansprechpartnerin als Gemeindesekretärin, für den Banfer Bezirk Luise Schmidt donnerstags von 16.30 bis 18.30 Uhr. Beide sitzen nun im Banfer Pfarrhaus, sind unter Tel. (02752) 9289 erreichbar. Und die Liturgie bleibt überall gleich, so dass sich die Banfer auch in Zukunft wundern können, wie oft man in der Fischelbacher Kirche beim Gottesdienst aufsteht. Wer Fragen hat, kann sich gern an das neue Bevollmächtigtengremium wenden. Telefonnummern stehen im Gemeindebrief der Kirchengemeinde Banfetal, der im Dezember zum ersten Mal für Banfe, Bernshausen, Fischelbach, Herbertshausen, Hesselbach, Lindenfeld und Sohl erschienen ist.