Eine Stadt für Kinder >
< „Zeitreise zu verrückten Typen“
23.08.2018
Von: Jens Gesper

Tagesausflug ins Ungewisse

Grüne Damen und Herren aus der Odeborn- und der Baumrainklinik unterwegs


Die Grünen Damen und Herren vom ehrenamtlichen Besuchsdienst der Odeborn- und der Baumrainklinik in Bad Berleburg begaben sich jetzt ganz wagemutig auf eine Reise ins Ungewisse.

Die Grünen Damen und Herren vom ehrenamtlichen Besuchsdienst der Odeborn- und der Baumrainklinik in Bad Berleburg begaben sich jetzt ganz wagemutig auf eine Reise ins Ungewisse. Der Tagesausflug startete morgens um 10 Uhr am Berleburger Bahnhof, 16 der ehrenamtlich Mitarbeitenden saßen in dem Bus und ließen sich auf die Überraschungsfahrt ein.

Die führte zunächst nach Bad Arolsen, wo die Wittgensteiner im barocken Residenzschloss der Fürsten von Waldeck-Pyrmont eine interessante Führung durch die herrschaftlichen Räume erhielten und hinterher noch einen Blick in die Waffenkammer werfen durften. Anschließend ging es weiter zum Twiste-Stausee mit Kaffeetrinken und reichlich Waffeln in einem Café im See und einem Besuch auf dem Wasser-Entnahme-Turm. Der nächste Halt war die Fußgängerzone von Korbach. Wo schon wieder gegessen werden konnte. In kleinen Grüppchen verteilten sich die Grünen Herrschaften aus Wittgenstein zum Eis-Essen und Kühle-Getränke-Schlürfen unterm Sonnenschirm oder auch zum Einkaufsbummel, um vor Ort den Tag mit einem leckeren gemeinsamen Abendessen abzuschließen. Elf Stunden nach dem Start fanden sich alle wieder am Berleburger Bahnhof, voller neuer Eindrücke.

Wobei der gemeinsame Ausflug einen weiteren wichtigen Nebeneffekt hatte, über den sich Klaus-Dieter Koch als Vorsitzender der Grünen Damen und Herren ausdrücklich freute. Es habe nämlich reichlich Gelegenheit gegeben, sich über den manchmal anstrengenden Dienst im Klinik-Alltag zu unterhalten. So oft laufen sich die Ehrenamtlichen mit ihren relativ fest eingeteilten Dienst-Wochentagen nämlich gar nicht über den Weg. Der Raumländer über die verschworene Gemeinschaft: „Ich stelle immer wieder fest, dass wir eine fröhliche, einfühlsame Gruppe sind, die freudig im Namen der der Evangelischen Kranken- und Alten-Hilfe ihren nicht immer leichten, ehrenamtlichen Dienst am Reha-Patienten ausübt.“ Auch zu den Ärzten, dem Pflegepersonal, den Therapeuten, den Service-Mitarbeitenden und den vielen anderen Beschäftigten bei Helios pflegten die Grünen Damen und Herren ein sehr gutes Verhältnis.

Die Grünen Herrschaften freuten sich darüber, dass nicht nur die Berleburger Helios-Geschäftsführerin Sabine Braun diesen Ausflug mit einem kräftigen Fahrtkosten-Zuschuss ermöglichte, sondern auch noch zwei ungenannte Überraschungs-Sponsoren die Tagesfahrt finanziell unterstützen. Freuen würden sich die Ehrenamtlichen außerdem über weitere personelle Hilfe. „Wenn sich Jemand entschließen möchte, an einem Nachmittag in der Woche sich unserer kleinen, ehrenamtlichen Gruppe anzuschließen, ist er herzlich willkommen“, so Klaus-Dieter Koch, an den sich Interessenten unter Tel. (02751) 5929 gern wenden können.