Martina Massaro arbeitet in der ZUE >
< Abschied nach 43 Jahren
12.07.2018
Von: Jens Gesper

Zur Heimatkunde ins Kloster

Elsoffer Heiligenberg-Grundschüler waren mit Lukas-Mitarbeitenden in Haina


Die Heimatkunde-AG „Rund um den Heiligenberg“ der Elsoffer Gundschule besuchte mit Pfarrer Joachim Cierpka und der Bevollmächtigten Marlen Zacharias das Kloster Haina im benachbarte Hessen.

Zum Schuljahresende zeigten jetzt die Arbeitsgemeinschaften vom sogenannten Donnerstag-Angebot der Elsoffer Grundschule „Unterm Heiligenberg“ die Dinge, mit denen sie sich in den vergangenen Wochen beschäftigt hatten. Seit drei Jahren gibt es diese Offerte, die Gruppen werden beständig vielfältiger und fast alle ehrenamtlich angeboten. Jetzt konnten alle Grundschüler und Eltern mit großen Augen sehen und großen Ohren hören, womit sich die einzelnen Arbeitsgemeinschaften beschäftigt hatten.

Nach einem kleinen Platzkonzert auf dem Schulhof mit den Mädchen und Jungen aus der der AG der Musikschule Wittgenstein wartete in der Schule eine Aufführung der Theater-AG auf die großen und kleinen Gäste. Außerdem gab es eine Kunst-AG, angeleitet von verschiedenen Müttern, in Kooperation mit dem FC Ebenau eine Fußball-AG und in Verbindung mit der Lukas-Kirchengemeinde im Elsoff- und Edertal eine Heimatkunde-AG unter dem Titel „Rund um den Heiligenberg“.

Das letztgenannte Projekt war eines im Rahmen der großen Aktion „Gemeinsam 2020 - Sieben auf einen Streich“. Auch wenn diese finanziell vom nordrhein-westfälischen Ministerium für Kultur und Wissenschaft in der Kulturregion Südwestfalen gefördert wurde, führte ein Ausflug der Heimatkunde-AG mit Pfarrer Joachim Cierpka und der Bevollmächtigten Marlen Zacharias ins benachbarte Hessen, wo die Schülerinnen und Schüler das Kloster Haina besuchten. Auch von diesem Ausflug gab es jetzt kurz vor den Sommerferien einige Fotos zu bestaunen.

Hier gibt es mehr Fotos.