„Lernen kann auch Spaß machen“ >
< Wieder ökumenisch auf dem Kreuzweg
14.04.2017
Von: Gerhard Beuter

Gottesdienst zur Sterbestunde Christi

Am Karfreitag gestaltete der Kirchenchor für Berghausen und Feudingen ein besonderes Konzert


Der Kirchenchor Berghausen/Feudingen gestaltete am Karfreitag einen Gottesdienst zur Sterbestunde Christi in der Berghäuser Kirche.

Am Karfreitag gestaltete der Kirchenchor Berghausen/Feudingen einen besonderen Gottesdienst in der gut besuchten Berghäuser Kirche, die Sterbestunde Jesu stand im Mittelpunkt.

Mit dem Choral: „O, Mensch, bewein dein Sünde groß“ von Caspar Othmayr begann die musikalische Andacht. Nach der Begrüßung durch Pfarrerin Berit Nolting trug der Chor „Lob, Preis und Dank“ von Giovanni Pierluigi da Palestrina vor. Es folgten die Choräle „Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld“ von Melchior Vulpius,

„Herr Jesu Christ, wahr Mensch und Gott“ von Gallus Dreßler, „Fürwahr, er trug unsere Krankheit“ von Melchior Franck sowie „So lasst uns nun ihm dankbar sein“ von Caspar Othmayr.

Im Zentrum stand das Werk von Ulrich Grunmach „Die sieben Worte Jesu am Kreuz“. Die Besucher wurden durch den Chor und die Solo-Stimme hinein genommen in das Leiden und Sterben des Gottessohnes.

In der Oberndorfer Kirche umrahmte der Kirchenchor mit seinem Programm bereits eine gute Woche vorher die örtliche Passionsandacht.