Unterwegs mit den Jüngern nach Emmaus >
< „Lernen kann auch Spaß machen“
16.04.2017
Von: Jens Gesper

Offene Kirche als Herzensangelegenheit

Gleidorfer starten am Ostersonntag mit einem Gottesdienst in die neue Saison


„Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch“ ist die Jahreslosung 2017 und die Inspiration für die Offene Gleidorfer Auferstehungskirche in dieser Saison.

Erneut ist die Evangelische Auferstehungskirche in Gleidorf von Ostern bis in den Herbst wieder eine Offene Radwege-Kirche. Auch außerhalb der üblichen Gottesdienst-Zeiten dient sie tagsüber von 10 bis 18 Uhr als Ort der Einkehr, der Stille und des Innehaltens, an dem sich seit 2016 auch Jeder seinen Jakobsweg-Pilgerstempel abholen kann.

Eine Ausstellung gibt es anders als in den beiden vergangenen Jahren diesmal nicht, aber inspiriert von der Jahreslosung „Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch“ hat sich das Leitungsgremium der Evangelischen Kirchengemeinde Gleidorf für 2017 eine andere Aktion überlegt.

Presbyterin Nicole Vosbeck hat für die gesamte Offene-Kirche-Saison Geschichten über das Herz aber auch welche, die zu Herzen gehen, herausgesucht. Ab kommendem Wochenende liegen immer zwei unterschiedliche Geschichten zum Lesen und als Kopie zum Mitnehmen in der Auferstehungskirche aus, diese wechseln alle 14 Tage. Passend dazu hat Nicole Vosbeck Bücher zur Verfügung gestellt, deren Seiten zum Beispiel in Herzform gefaltet sind. Die sind allerdings nur zum Anschauen, nicht zum Mitnehmen.

Eröffnet wird die Offene-Kirche-Saison am Sonntag, 16. April, mit einem Abendmahls-Gottesdienst ab 10 Uhr in der Gleidorfer Auferstehungskirche, Jahnstraße 3.