Vom Christenfeind zum Apostel >
< Herzliche Einladung zum Checkpoint Jesus
01.02.2017
Von: Jens Gesper

Auflösungsvertrag unterschrieben

Nach anderthalb Jahren trennten sich Wege von Werner Hoffritz und Abenteuerdorf


Knapp anderthalb Jahre ist es her, dass Werner Hoffritz seine Arbeit aufgenommen hat. Jetzt trennen sich die Wege des Abenteuerdorfs Wittgenstein und seines Geschäftsführers wieder. Einvernehmlich wurde von Werner Hoffritz und Superintendent Stefan Berk ein Auflösungsvertrag unterschrieben.

Wegen der Umbaubauarbeiten am alten Wemlighäuser Freizeitzentrum, die sich am Ende deutlich länger hinzogen als ursprünglich erwartet, konnten die Qualitäten des langjährig erfahrenen Einrichtungs-Leiters Werner Hoffritz sich in den ersten Monaten schwer entfalten. Da parallel zu den Bauarbeiten in einem größeren Kreis das neue Konzept des Abenteuerdorfes als Einrichtung des Wittgensteiner Kirchenkreises genauer erarbeitet wurde, wurden auch in diesem Zusammenhang unterschiedliche Schwerpunkt-Setzungen deutlich, die sich am Ende nicht mehr auf einen Nenner bringen ließen. Deshalb kam es jetzt zu diesem ungewöhnlichen Schritt und der Unterzeichnung des Auflösungsvertrags.

Werner Hoffritz hat außerhalb von Wittgenstein eine neue berufliche Perspektive gefunden.

Im Abenteuerdorf Wittgenstein arbeitet nun Maike Schröder wieder als kommissarische Geschäftsführerin und ist damit die erste Ansprechpartnerin bei allen Anfragen, bis die Stelle neu besetzt werden kann.