„Erinnerungstage sind gut“ >
< Wittgenstein stellte sich in Berlin vor
26.01.2017
Von: Jens Gesper

Lukas-Treffen in Diedenshausen

Frauen dachten gemeinsam über den Weltgebetstag nach


Am Donnerstagabend trafen sich erstmals einige Frauen in der Alten Schule Diedenshausen, um über den Lukas-Weltgebetstags-Gottesdienst Anfang März in Diedenshausen nachzudenken.

Das neue Bevollmächtigtengremium der Lukas-Kirchengemeinde im Elsoff- und Edertal hatte sich nach Rücksprache mit Frauen aus dem Norden der neuen Kirchengemeinde entschieden, dass der gemeinsame Lukas-Weltgebetstags-Gottesdienst in diesem Jahr in Diedenshausen stattfindet.

Am Donnerstagabend trafen sich erstmals einige Frauen in der Alten Schule Diedenshausen, um den Gottesdienst durchzusprechen, der wie überall auf der Welt am ersten Freitag im März gefeiert wird. Auch wenn die Liturgie für den Weltgebetstag in jedem Jahr sehr gut vorbereitet angeliefert wird, in diesem Jahr von Frauen von den Philippinen, so unterscheiden sich die Traditionen der Gottesdienstfeiern in den Gemeinden doch in Details.

Deshalb war es gut, dass beim Treffen jetzt sowohl Frauen aus der alten Kirchengemeinde Wunderthausen/Diedenshausen als auch aus der alten Lukas-Kirchengemeinde im Eder- und Elsofftal waren. So konnte man über die Unterschiede in genau jenen Traditionen schon mal sprechen und über den konkreten Gottesdienst in Diedenshausen nachdenken.

Das Ausschlaggebende für alle war am Ende, dass der Gottesdienst gemeinsam gefeiert wird - und dass es im Anschluss genügend Zeit und genügend Raum für Gespräche miteinander gibt.