„Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch“ >
< Bunt wie vor 2000 Jahren
24.12.2016
Von: Kirchengemeinde Raumland

Rund 20 Menschen ließen sich einladen

„Heiligabend nicht allein“ bereits zum neunten Mal im Gemeindehaus Raumland


Die ehrenamtliche Diakonische Gemeindemitarbeiterin Luise Dickel (Mitte) organsierte auch in diesem Jahr wieder mit Pfarrer Dr. Dirk Spornhauer im Raumländer Gemeindehaus „Heiligabend nicht allein“.

Bereits zum neunten Mal lud die Evangelische Kirchengemeinde Raumland ein und öffnete die Türen des Gemeindehauses in Raumland für Menschen aus ganz Wittgenstein, die sonst den Heiligen Abend allein hätten verbringen müssen.

Der Einladung waren an diesem Abend etwa 20 Personen gefolgt, von denen 13 Personen mit zwei eigens angemieteten Kleinbussen abgeholt wurden. Hierfür hatten sich, wie im Vorjahr auch, Helmut Janner aus Hemschlar und Alexander Meznar aus Raumland bereit erklärt.

In der Raumländer Kirche war eigens eine Bank reserviert worden, damit die Gäste, die dies wünschten, auch die Gelegenheit hatten bereits den Nachmittagsgottesdienst in Raumland mitfeiern zu können.

Im Anschluss an den Gottesdienst ging es dann ins benachbarte Gemeindehaus zu heißem Kaffee und Kuchen.

Im Laufe des Abends gesellten sich die übrigen Gäste dazu, so dass zum gemeinsamen Abendessen bei einer leckeren Gulaschsuppe die liebevoll geschmückten Tische gut besetzt waren.

Neben einigen besinnlichen oder fröhlichen Geschichten und Gedichten, die von den Besucherinnen selbst oder von Pfarrer Dr. Tim Elkar aus Erndtebrück vorgetragen wurden, gab es die Gelegenheit, gemeinsam Weihnachtslieder zu singen. Hierfür hatte sich Dr. Rüdiger Baum aus Berghausen eigens angeboten, die Begleitung auf dem Klavier zu übernehmen.

Die Organisatoren des Abends, Luise Dickel und Pfarrer Dr. Dirk Spornhauer freuten sich mit den Gästen über den gelungenen und fröhlichen Abend, bei dem die Stunden wie im Fluge vergingen und danken besonders den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kirchengemeinde Raumland, die mit ihrem Engagement dieses besondere Projekt erst möglich machen.