Veranstaltung ruhte auf vielen Schultern >
< Ursel Groß ist neue Gleidorfer Pfarrerin
18.12.2016
Von: Kirchengemeinde Fischelbach

Weihnachtsfeier mit Musical

Jungschar, Treffpunkt und Treffpünktchen feierten in Fischelbacher Kirche Familiengottesdienst


„Die Kinder haben das so toll gemacht und haben sich den tosenden Applaus mehr als verdient“, freute sich Birthe Becker-Betz aus der Fischelbacher Kirchengemeinde über den Erfolg des Musicals.

Nach dem sehr gut besuchten Gottesdienst, machten sich die Gäste anschließend auf den Weg ins benachbarte Lutherhaus, um in gemütlicher Gemeinschaft Kaffee zu trinken und Kuchen zu essen, den die Mütter der Kinder und Jugendlichen gebacken hatten.

In der Fischelbacher Kirche fand jetzt die Weihnachtsfeier von Jungschar, Treffpunkt-Jugendlichen sowie den Mädchen und Jungen vom Treffpünktchen statt. In diesem Jahr hatten sich die Jungscharmitarbeiter das Weihnachtsmusical „Immanuel“ von Susanne Kruse ausgesucht. Nach wochenlangem Üben und Proben boten die jungen Leute ein ganz bezauberndes Stück.

Ausgangssituation des Musicals ist, dass das Mädchen Lotta zum Geburtstag keinen Hund, sondern den Papagei namens Checky bekommt. Lotta ist oft allein, sie hat keine Geschwister und ihre Eltern sind häufig unterwegs. Beim Schreiben des Wunschzettels merkt sie, dass sie sich am allermeisten einen Freund wünscht. Im Moment hat sie nur Checky, den sie mit zum Spielen nimmt. Sie geht mit ihm in einen alten Holzschuppen, um nach Schätzen zu suchen und findet eine alte Holzkiste mit einer Bibel darin. Sie liest beim Blättern den Vers über Immanuel. Außerdem findet Lotta einen Kassettenrekorder. Als sie ihn ausprobiert, hört sie einen Bericht aus Bethlehem, wo der Reporter Rinko die Hirten, Schafe und Engel interviewt. Lotta erkennt im Gespräch mit Checky, dass es bei Immanuel um Jesus Christus geht und dass auch sie nicht mehr allein ist und in Jesus Christus einen Freund hat, auf den sie immer zählen kann.

„Die Kinder haben das so toll gemacht und haben sich den tosenden Applaus mehr als verdient“, freute sich Birthe Becker-Betz aus der Fischelbacher Kirchengemeinde über den Erfolg des Musicals. Sie hielt an diesem Nachmittag auch die Predigt: „In einer kurzen Predigt, stellte ich nochmal fest, dass ‚Immanuel - Gott ist bei uns‘ die beste Botschaft aller Zeiten ist und dass die Bedeutung des Namens auch heute noch gilt: Gott ist bei uns… für immer.“ Mitgestaltet wurde der Familiengottesdienst von den Treffpunkt-Kids und den Treffpünktchen, sie lasen ganz selbstverständlich Gebete und Segen, entzündeten die Gottesdienstkerze und sprachen das Familiengottesdienst-Glaubensbekenntnis. Auch sie bekamen ausdrücklich ein Lob von Birthe Becker-Betz: „Toll, dass ich mich darauf immer verlassen kann.“ Für die musikalische Begleitung sorgten Martina Schmidt an der Orgel und Moritz Herrmann an der Gitarre.

Nach dem sehr gut besuchten Gottesdienst, machten sich die Gäste anschließend auf den Weg ins benachbarte Lutherhaus, um in gemütlicher Gemeinschaft Kaffee zu trinken und Kuchen zu essen, den die Mütter der Kinder und Jugendlichen gebacken hatten.