Klares Bekenntnis zum Standort >
< Die Glocken rufen, nicht der Piepser
30.10.2016
Von: Kirchengemeinde Erndtebrück

Einsatz-Gottesdienst in Erndtebrück

Volle Kirche bei der Premiere mit Rettungskräften von DRK und Feuerwehr


Volle Kirche bei der Premiere des Einsatz-Gottesdienstes in Erndtebrück mit Rettungskräften von DRK und Feuerwehr

Zum ersten Mal fand am Sonntag ein Einsatz-Gottesdienst in der Evangelischen Kirche Erndtebrück statt. Eine voll besetzte Kirche zeigte, dass die Erndtebrücker gern unter dem Motto „Suchet der Stadt Bestes“ gemeinsam Gottesdienst feiern wollten. Und das, obwohl die Angehörigen des Deutschen Roten Kreuzes und auch einige der Feuerwehr noch am Abend vorher lange Dienst in der Birkelbacher Mehrzweckhalle geschoben hatten.

Vom Idealbild eines Feuerwehrmannes aus der Zeichentrickserie „Feuerwehrmann Sam“ über die Zweifel des Mose vor seiner Aufgabe, die Verantwortung für ein ganzes Volk zu übernehmen, spannte Pfarrerin Kerstin Grünert in ihrer Predigt einen Bogen zu den Rettungskräften vor Ort. Immer wieder gilt es, sich die Frage nach der Motivation für den ehrenamtlichen Dienst am Nächsten zu stellen und nicht müde zu werden bei diesem Engagement. Menschen, die für andere viel, manchmal auch die eigene Gesundheit oder das Leben riskieren, brauchen den Rückhalt der Gemeinschaft und auch das Vertrauen auf die Wegbegleitung Gottes. Das alles sollte in diesem besonderen Gottesdienst spürbar und zur Sprache gebracht werden.

Nach der gelungenen Premiere ist jetzt schon klar, dass es im nächsten Jahr den zweiten Einsatz-Gottesdienst geben wird.