Einsatz-Gottesdienst in Erndtebrück >
< Konzert bringt Afrika nach Bad Berleburg
30.10.2016
Von: Kirchengemeinde Erndtebrück

Die Glocken rufen, nicht der Piepser

Erndtebrücker Kirchengemeinde lädt zum ersten Einsatz-Gottesdienst am 30. Oktober


Die Fotos entstanden bei einem Übungseinsatz der Jugendfeuerwehr in der Evangelischen Kirche Erndtebrück. Am Sonntag, 30. Oktober, findet dort ab 10.30 Uhr ein Einsatz-Gottesdienst für allgemein Jeden und speziell für alle interessierten Rettungskräfte statt.

„Suchet der Stadt Bestes“ - so steht es beim Propheten Jeremia. Diesen Auftrag macht sich die Evangelische Kirchengemeinde Erndtebrück auch zu Eigen und zeigt, dass sie ganz selbstverständlich ein Teil der örtlichen Bürgergemeinschaft ist. Es ist ihre besondere Aufgabe, sich in der Kommunalgemeinde Erndtebrück um die Bedürfnisse der Menschen zu kümmern und ihnen ein Forum für ihre Anliegen zu bieten.

Das soll auch in einer neuen Gottesdienst-Form am Sonntag, 30. Oktober, geschehen. Ab 10.30 Uhr heißt es in der Evangelischen Kirche „Einsatz Erndtebrück“. Dahinter verbirgt sich ein Gottesdienst für und mit den Rettungskräften, die sich rund um die Uhr fürs Wohlergehen der Menschen vor Ort einsetzen. Der Gottesdienst richtet sich natürlich an alle Menschen, aber ausdrücklich will er Einsatzkräfte von Freiwilliger Feuerwehr, Deutschem Roten Kreuz, Polizei und Technischen Hilfswerk die Möglichkeit bieten, innezuhalten und seelische Lasten abzulegen. Es geht um Kraft tanken, Dank sagen, klagen und bitten.

Anschließend veranstaltet die Erndtebrücker Feuerwehr ein Mittagessen im Gerätehaus an der Struthstraße 18 a. Diesen Einsatz-Gottesdienst können alle schon mal in den Terminkalender eintragen. Es geht kein Piepser, aber die Glocken werden vorher auf jeden Fall läuten.