Fünf Wittgensteiner Konfirmanden in Deuz >
< „Adel und Frömmigkeit“
21.05.2016
Von: Kita „Senfkorn“

Vorm Übernachten Fledermaus gestreichelt

Angehende Senfkorn-Schulkinder erlebten spannenden Abend in der Kita


Christian Sebening von der Fledermaus-Pflegestation Schameder ist aktiv beim Arbeitskreis „Fledermausschutz“ im Naturschutzbund Siegen-Wittgenstein und besuchte die angehenden Schulkinder der Kita „Senfkorn“.

Die Kinder erfuhren von ihm viel über die Fledermäuse in Wittgenstein, sie konnten sich Tiere hinter Glas anschauen und sogar eine echte, lebendige Fledermaus. Die Kinder durften dem Tier, wenn sie wollten, ganz vorsichtig über den Rücken streicheln - und alle wollten.

In jedem Jahr übernachten die angehenden Schulkinder der Evangelischen Kita „Senfkorn“ im Kita-Gebäude am Sengelsberg. Auch jetzt wieder. Erst einmal suchte sich jeder und jede einen Schlafplatz, anschließend gab es ein leckeres Abendessen, den Speiseplan hatten die Mädchen und Jungen selbst bestimmt.

Stand bisher danach eine Wanderung auf dem Programm, so fiel diese diesmal aus. Stattdessen besuchte Christian Sebening die Kinder. Der Mann von der Fledermaus-Pflegestation Schameder ist aktiv beim Arbeitskreis „Fledermausschutz“ im Naturschutzbund Siegen-Wittgenstein.

Die Kinder erfuhren von ihm viel über die Fledermäuse in Wittgenstein, sie konnten sich Tiere hinter Glas anschauen und sogar eine echte, lebendige Fledermaus. Die Kinder durften dem Tier, wenn sie wollten, ganz vorsichtig über den Rücken streicheln - und alle wollten. Lustig war dann ein Spiel, in dem die künftigen Schulkinder auf Fledermausart Insekten-Gummibärchen fangen und essen sollten.

Das Fazit für Kita-Leiterin Ute Gatzemeier war klar: „Ein gelungener Abend, der mit einer kurzen Wanderung zur Eisdiele endete. Nach dem Eis hieß es ab in die Schlafsäcke und Gute Nacht.“