Zwei gehen - und zwei kommen auch >
< Der TREFFPUNKT und die TREFFPüNKTCHEN
12.03.2016
Von: Jens Gesper

Eine Woche fasten

Traditionelle Passions-Aktion beginnt am 12. März im Berleburger Christus-Haus


So sah schon vor fünf Jahren das Ende der Fatsenwoche im Berleburger Christus-Haus aus.

Auch während der Passionszeit 2016 gibt es für Interessierte wieder die Möglichkeit eines einwöchigen Fastens in Bad Berleburg. Wie schon in den vergangenen Jahren geht es konkret um das Fasten nach der Methode „Buchinger“, benannt nach dem deutschen Arzt Otto Buchinger, der auf die reinigende Wirkung des Fastens setzte, das nach seiner Meinung auch Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviere. Dabei nimmt man täglich nur noch drei oder vier Liter Flüssigkeit zu sich - in Form von ungesüßtem Tee, Gemüsebrühe, Obstsaft und Wasser.

Für die Berghäuser Ärztin Liesel Baum gehört es bei dieser Art des Fastens dazu, dass man sich bewegt. Es gehe um mäßigen Ausdauersport, nicht um Höchstleistungen. Wenn man sich beim Fasten ins Bett lege, dann würden ganz einfach nur Muskeln abgebaut, dabei wolle man doch an ganz andere Körperreserven heran. Wobei der mögliche Gewichtsverlust ein Effekt ist, aber für die Ärztin längst nicht der wichtigste. Sie stelle fest, dass Fasten nicht nur die Sinne schärfe, sondern: „Es macht den Kopf frei für andere Dinge.“

Die Berleburger Fastenzeit läuft von Samstag, 12. März, bis Samstag, 19. März. Das Christus-Haus der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Berleburg ist jeweils ab 19 Uhr Treffpunkt für die Gruppe, die Teilnehmer kommen in einem Raum unterm Dach zusammen - so dass hier beim Treppensteigen auf jeden Fall schon mal für Bewegung gesorgt ist. Wer Fragen hat oder sich anmelden möchte, spricht mit Dr. Liesel Baum unter Tel. (02751) 5946.