Neue Kleiderständer und Öffnungszeiten >
< Friedenslicht als Zeichen der Gastfreundschaft
16.12.2015
Von: Jens Gesper

500-Euro-Spende für Hospizdienst

Gewinnspiel der Laaspher Parfümerie Acker brachte Geld für den guten Zweck


Karin Schneider, Christine Acker, Matthias Köhler und Tanja Baldus (von links) freuten sich jetzt gemeinsam über eine Verlosungsaktion der Stadtparfümerie. 500 Euro vom Reinerlös erhielt der Freundeskreis „Diakonische Arbeit im Kirchenkreis Wittgenstein“ für den heimischen Hospizdienst.

Die Neueröffnung nach ihrem Umzug an den Kreisel in Bad Laasphe hat die Stadtparfümerie Acker mit einem Gewinnspiel verbunden. Viele schöne Preise sorgten dafür, dass Kunden gleich in den ersten Tagen öfters ins Geschäft am neuen Standort kamen, einfach um Lose zu erstehen. Viele attraktive Preise warteten auf die Gewinner. Junior-Chefin Christine Acker freute sich auch jetzt noch darüber, wie viel Spaß es gemacht habe, die Lose zu verkaufen.

Der Reinerlös der Aktion war indes für unterschiedliche gute Zwecke bestimmt. In einer ersten Spendenübergabe überreichte Christine Acker jetzt 500 Euro an Matthias Köhler, den Vorsitzenden des Freundeskreises „Diakonische Arbeit im Kirchenkreis Wittgenstein“. Bestimmt ist das Geld für die wertvolle, anerkannte Arbeit des Ambulanten Hospizdienstes im Diakonischen Werk Wittgenstein. Deshalb waren auch die Koordinatorinnen des Hospizdienstes, Tanja Baldus und Karin Schneider, in der Lahnstadt.

Matthias Köhler unterstrich, dass der eingetragene Verein auf Spenden angewiesen sei. Tanja Baldus konkretisierte, dass es so zum Beispiel möglich werde, dass die Kurse für ehrenamtliche Hospizdienst-Mitarbeiter kostenfrei angeboten werden könnten. Und die erfreuen sich größter Nachfrage, obwohl sie als 100-Stunden-Kurse ihre Absolventen für ein Jahr lang binden. Der nächste Kurs beginnt im Januar - und ist längst ausgebucht.