Die Erndtebrücker Kirche war bunter...  >
< „Leidenschaftliche Kirche in der Mitte der Gesellschaft“
20.11.2015
Von: Jens Gesper

Ausstellung endet in Erndtebrück

Zum Abschluss am 20. November: Malwettbewerb-Siegerehrung in der Kirche


Bis Freitag, 20. November, sieht die Erndtebrücker Kirche noch so aus,...

... dann werden die Sieger im Malwettbewerb gekürt.

Dass eine Ausstellung beständig größer wird während man sie anschauen kann, ist eher selten. Aber passiert ist es dieser Tage in der Evangelischen Kirche Erndtebrück. Am Anfang waren einige Schulwandtafeln aus den 20er und 30er Jahren des 20. Jahrhunderts, die biblische Geschichten illustrierten.

Inzwischen hat sich die Zahl der Kunstwerke vervielfacht, weil viele Kindergärten und Kindergottesdienste im Wittgensteiner Kirchenkreis sich einladen ließen, ebenfalls biblische Geschichten in Bildern oder Installationen zum Leben zu erwecken. Und die wurden fleißig aufgehängt und aufgestellt in der Erndtebrücker Kirche.

Am Freitag, 20. November, geht die Ausstellung ab 15 Uhr mit einer Siegerehrung im Malwettbewerb zu Ende. Wer kurz vorm Ewigkeitssonntag sehen möchte, wie fröhlich im Glauben sich die Erndtebrücker Kirche präsentiert, der sollte zu dieser Ausstellungs-Schlussveranstaltung mit Pfarrerin Kerstin Grünert kommen.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen, die Ausstellungsmacher würden sich aber besonders über den Besuch der kleinen Künstler freuen.

Hier gibt es viel mehr Fotos.