„Von der Pfarrfrau zur Bischöfin“ >
< Wingeshausen vertritt Wittgenstein
04.02.2018
Von: Jens Gesper

ZDF-Fernsehgottesdienst mit Wittgenstein-Bezug

Der in Erndtebrück aufgewachsene Michael Braatz-Tempel hat am Sonntag die musikalische Leitung


Vor knapp anderthalb Jahren besuchte der Erndtebrücker Kirchenchor nicht nur Heidelberg, sondern dort auch seinen ehemaligen Mitsänger Michael Braatz-Tempel (Fünfter von links). Vier Jahre lang hatte Michael Braatz im Erndtebrücker Kirchenchor mitgesungen, am kommenden Sontag hat er die musikalische Leitung beim ZDF-Fernsehgottesdienst aus Heidelberg inne.

Wenn am Sonntag, 4. Februar, der Fernseh-Gottesdienst im ZDF ab 9.30 Uhr mit dem Leitmotiv „Wo die Liebe wohnt“ aus Heidelberg übertragen wird - dann hat das tatsächlich auch etwas mit Wittgenstein zu tun. Denn die musikalische Leitung in diesem Gottesdienst hat Michael Braatz-Tempel, der in Erndtebrück aufgewachsen ist.

Seine kirchenmusikalische Ausbildung begann Michael Braatz bei Kantor Hartmut Weidt in Bad Berleburg und bei Kirchenmusikdirektorin Almut Höfker in Siegen. An der Hochschule für Kirchenmusik in Heidelberg legte er 1995 das B- und zwei Jahre später das A-Examen ab. Vor und während seines Studiums war er Organist und Kirchenchorleiter in Feudingen. Seit 1997 ist er Kantor und Organist der Heidelberger Friedenskirche, daneben betreut er Chorarbeit für alle Altersstufen. Seit 2001 ist Michael Braatz-Tempel zudem Dozent an der Hochschule für Kirchenmusik in der Evangelischen Landeskirche in Baden. Er unterrichtet dort im Fach „Chorleitung“. Seit 2013 ist der Wittgensteiner ins Amt des Stadtkantors für Heidelberg berufen, im vergangenen Jahr war er Projektmanager und künstlerischer Leiter des Chorfestes Baden.

Allein deshalb lohnt sich am Sonntagmorgen der Fernseh-Gottesdienst-Besuch - und was dabei gut ist: Für die Evangelischen kommt es zu keinen zeitlichen Kollisionen: Am ersten Sonntag im Monat gibt es in der Evangelischen Kirchengemeinde Erndtebrück keinen Morgen-, sondern lediglich den Abendgottesdienst ab 19 Uhr.