„Domestizierung oder Emanzipation?“ >
< Ein wunderbarer Abend...
05.02.2018
Von: Jens Gesper

Handgemachte XXL-Brötchen-Beutel

Bezirksverband der Frauenhilfe im Wittgensteiner Kirchenkreis spendete fürs Abenteuerdorf


Abenteuerdorf-Geschäftsführerin Silke Grübener (links) freute sich über die Spende des Bezirksverbands der Frauenhilfe im Wittgensteiner Kirchenkreis, die Banferin Christel Knebel hatte die großen Brötchen-Beutel geschneidert und gestaltet.

Naturgemäß ist das Abenteuerdorf ein Ort im Wittgensteiner Kirchenkreis, den gerade junge Leute kennen. Auch in den vergangenen Monaten waren viele Kinder, Jugendliche und Studenten bei vielen Veranstaltungen im umgebauten Freizeitzentrum.

Aber schon während des Umbaus zeigte sich, dass viele andere Menschen aus dem Kirchenkreis die Arbeiten dort tatkräftig und ehrenamtlich unterstützen. Und eine Spende, die Abenteuerdorf-Geschäftsführerin Silke Grübener jetzt entgegennahm, rückte noch einmal eine ganz andere Gruppe ins Blickfeld, der die Einrichtung in Wemlighausen ebenfalls etwas wert ist.

Der Bezirksverband der Frauenhilfe im Wittgensteiner Kirchenkreis hatte Stoff gespendet, aus dem die Banferin Christel Knebel vom Bezirksvorstand große Brötchen-Säcke fürs Abenteuerdorf schneiderte. Wobei das Wort „Säcke“ für die großen Beutel nicht das passende Wort ist, viel zu schön sind diese Transportmittel für 50 Brötchen.

Silke Grübener freute sich über das Geschenk und ist gespannt, wie die nächsten Gruppen reagieren, wenn sie beim Grillen darin ihre Brötchen entgegennehmen können. Angegrillt wurde übrigens gerade erst, als die Banfetaler Katechumenen ihr Wochenende im Abenteuerdorf verbrachten. Die neue Abenteuerdorf-Chefin lud jetzt auch die Frauenhilfs-Frauen nochmal ausdrücklich nach Wemlighausen ein, um sich anzuschauen, wie gut sich die neuen Brötchen-Beutel im umgebauten Abenteuerdorf machen.