Tschüss Caro, hallo Anni und Manuel >
< Das Ehrenamt in Kirche und Gesellschaft
25.01.2018
Von: Jens Gesper

Vier Kitas bereiteten sich im Christus-Haus vor

Für die Kirchenkreise Siegen und Wittgenstein führte der Weg nach Surinam über Bad Berleburg


Siegerländer und Wittgensteiner Erzieherinnen bereiteten sich im Berleburger Christus-Haus auf den Weltgebetstag 2018 vor.

Immer öfter beschäftigen sich auch Kitas mit dem Weltgebetstag - und das ist gut so: Eine Vorbereitung für die Einrichtungen der Evangelischen Kirchenkreise Siegen und Wittgenstein fand am Donnerstagmorgen im Berleburger Christus-Haus statt.

Knapp 20 Mitarbeitende aus der Allenbacher Arche, dem Berleburger Senfkorn, dem Laaspher Farbklecks und dem Freudenberger Haus der kleinen Flecker waren hier, um mit Manuela Schnell über das Gastgeberland Surinam und das aktuelle Weltgebetstags-Leitmotiv „Gottes Schöpfung ist sehr gut“ zu sprechen.

Die Berleburgerin Manuela Schnell ist nicht nur Erzieherin im Senfkorn und Laienpredigern, ihr Name steht auch wieder im aktuellen offiziellen Weltgebetstags-Liturgie-Heft, weil sie in diesem Jahr zum Beispiel den deutschen Text für das Lied „Gott gibt uns leben“ geschrieben hat.

Einen Tag lang näherte sich die Gruppe im Christus-Haus der Berleburger Kirchengemeinde dem südamerikanischen Land an, die Mädchen und Jungen in den vier Einrichtungen werden nun in den kommenden Wochen erleben, was die Kita-Mitarbeitenden über das ferne, fremde Surinam gelernt haben.

Hier gibt es mehr zum Thema.