Erster-Weltkrieg-Ausstellung

Im Handumdrehen bauten Pfarrer Dieter Kuhli und Dr. Johannes Burkardt die Ausstellung „Unser Volk betet wieder - wenigstens am Anfang des Krieges“ über die Kirchenkreise Siegen und Wittgenstein im Ersten Weltkrieg auf. Wer Interesse hat, kann die elf Schautafeln zum Thema beim Wittgensteiner Kirchenkreis ausleihen.

Vor zwei Jahren wurde im Berleburger Haus der Kirche die Ausstellung „Unser Volk betet wieder - wenigstens am Anfang des Krieges“ eröffnet. 100 Jahre nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs hatte Staatsarchivdirektor Dr. Johannes Burkardt viele Dokumente und Exponate jener Zeit aus dem Wittgensteiner Kirchkreis-Archiv zusammengestellt. Hinzu kamen elf Schautafeln, die sehr konzentriert Archivmaterial aus Siegerland und Wittgenstein thematisch zusammenfassten.

Diese elf Schautafeln waren in den vergangenen Monaten in Siegerland und Wittgenstein unterwegs - und sie sind definitiv zu schade, um jetzt schon ins kreiskirchliche Archiv in Bad Berleburg zu wandern. Deshalb bauten Johannes Burkardt und die Pfarrer Dieter Kuhli und Peter Liedtke die elf Schautafeln kurzerhand im Berleburger Christus-Haus auf. Das Komplizierteste dabei war die Suche nach einem guten Platz, denn die Tafeln waren wirklich im Handumdrehen aufgestellt.

Bei der Wittgensteiner Synode wurde nochmal Werbung für die Ausstellung gemacht. Gemeinden, Schulen oder auch beispielsweise die Erndtebrücker Bundeswehr könnten sich problemlos an Christiane Petri in der Superintendentur des Wittgensteiner Kirchenkreises unter Tel. (02751) 92410 wenden, um die elf Schautafeln auszuleihen. Für Siegerländer Schulen und Gemeinden gilt dieses Angebot ebenfalls.