Wahlen und Nachberufungen

Bei der nächsten Synode des Evangelischen Kirchenkreises Wittgenstein Mitte Juni werden ein neuer Synodalassessor oder eine neue Synodalassessorin und eine neue Vorsitzende oder ein neuer Vorsitzender für den Finanzausschuss gesucht. Aber Wahlen gab es auch schon bei der jüngsten Kreissynode im Erndtebrücker Jugendheim.

Schulreferentin Silke van Doorn war die Stellvertreterin des Theologischen Mitglieds in der Wittgensteiner Delegation für die Landessynode der Evangelischen Kirche von Westfalen. Nach ihrem formalen Wechsel in den Nachbarkirchenkreis Siegen musste diese Position neu besetzt werden. Ohne Gegenstimme wurde Raumlands Pfarrer Dr. Dirk Spornhauer gewählt. Als Vorsitzender des Evangelischen Bundes Westfalen und Lippe gehört er sowieso zu den Sachverständigen Gästen bei der Landessynode.

Dass Schulreferentin Silke van Doorn dennoch weiterhin eine feste Größe im Wittgensteiner Kirchenkreis ist, wurde anschließend deutlich. Sie und die Hesselbacherin Sabine Lang wurden einstimmig zu Mitgliedern des Kuratoriums „Freizeitzentrum Wemlighausen“ gewählt.

Bestätigt wurden von der Versammlung zudem die Nachberufung von Pfarrer Dr. Detlef Metz in den Theologischen Ausschuss des Kirchenkreises und die Nachberufung des Feudingers Hartwig Hahlweg in den kreiskirchlichen Ausschuss für missionarische Dienste.