Ein angemessener Rahmen zum Danken

Bei dem Gemeindefest in der Banfer Festhalle verabschiedete die Kirchengemeinde weitere Mitarbeitende

Bei dem großen Gottesdienst in der Banfer Festhalle wurde Peter Mayer-Ullmann jetzt nicht nur selbst verabschiedet, sondern er verabschiedete auch nochmal. Corona hatte es in den vergangenen Monaten unter Anderem auch verhindert, ausscheidende Presbyteriums-Mitglieder in einem angemessenen Rahmen zu würdigen.

So waren es nun einige Menschen bei dem Gemeindefest, denen der Banfetaler Presbyteriums-Vorsitzende Thorsten Betz ausdrücklich für ihre Arbeit dankte und die von Peter Mayer-Ullmann mit einem Segen aus ihrem Dienst verabschiedet wurden. Neben dem Küster-Ehepaar Ina und Vladimir Folenweider, das sich um die Banfer Kirche und Außenanlagen gekümmert hatte, auch die Haus-Emmaus-Raumpflegerin Kerstin Hinzen sowie die ehemaligen Presbyter Gundolf Hees, Waltraud Olbricht, Volker Reinschmidt und Günther Weber. Nur Jens Otto und Silke Stenger, die ebenfalls zum vergangenen Presbyterium gehört hatten, konnten nicht bei der Feierstunde in Banfe dabei sein.