Pogrom-Gedenken in Wittgenstein 2021

Die Veranstaltungen in Erndtebrück, Bad Berleburg und Bad Laasphe finden am 9. November nach der 3G-Regel statt

Das Pogrom-Gedenken in Erndtebrück beginnt auch in diesem Jahr wieder in der Evangelischen Kirche. Kinder und Jugendliche der örtlichen Grundschule und Realschule treffen sich hier am Dienstag, 9. November, um 10.30 Uhr. In dem bewährten Zusammenspiel sind es diesmal die Konfirmandinnen und Konfirmanden, die die Gedenk-Veranstaltung mit Pfarrerin Kerstin Grünert gestalten. Nach dem Auftakt in der Kirche geht die Gruppe gemeinsam zur Bergstraße, wo eine Gedenktafel an die zehn jüdischen Erndtebrücker, die den Nazis zum Opfer fielen, erinnert.

Die Arbeitsgruppe „Schule für Toleranz und Zivilcourage“ der Ludwig-zu-Sayn-Wittgenstein-Schule in Bad Berleburg lädt am Dienstag, 9. November, für 18 Uhr zum Mahnmal am örtlichen Berlebach ein, um an die Geschehnisse der Reichspogromnacht vor 83 Jahren zu erinnern. Die Hauptschülerinnen und Hauptschüler haben im Religions-, Geschichts- und Musik-Unterricht die Veranstaltung vorbereitet, die Ansprache hält Berleburgs Ortsvorsteherin Ulla Belz.

Die Stadt Bad Laasphe und der örtliche Christlich-Jüdische Freundeskreis laden am Dienstag, 9. November, für 19 Uhr ins Haus des Gastes der Lahnstadt ein, um an die Reichspogromnacht 83 Jahre zuvor zu erinnern. Schülerinnen und Schüler der Religionsklassen von Lehrer Wolfgang Henkel am Gymnasium „Schloss Wittgenstein“ lesen diesmal aus Briefen von Michael und Hedwig Beifus, die der gebürtige Laaspher und seine aus Breidenbach stammende Ehefrau an den gemeinsamen Sohn Rolf schrieben, der im Sommer 1938 nach Palästina ausgewandert war. Neben der Ansprache vom Freundeskreis-Vorsitzenden Rainer Becker und dem Grußwort von Bürgermeister Dirk Terlinden sowie Musikbeiträgen von Harald Schmidt gehört das Verlesen der Namen der von den Nazis verfolgten Laasphern und das Kaddisch-Gebet zur Veranstaltung.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen, die Veranstaltungen findet unter der 3G-Regel statt.