„Gott lässt dich sicher gehen“

Nach einer Phantasie-Bergtour trafen sich in Birkelbach, Erndtebrück und Schameder Kinder zum Picknick-Gottesdienst

Zum Auftakt der Sommerferien nutzten drei Kindergottesdienst-Teams der Kirchengemeinden Birkelbach und Erndtebrück die gesunkenen Corona-Inzidenzwerte und feierten unter freiem Himmel endlich nochmal mit echter Begegnung Kindergottesdienst. Das Wetter spielte am Samstagmorgen in Birkelbach und Schameder sowie nachmittags in Erndtebrück tatsächlich perfekt mit. Die Sonne strahlte für die geplanten Picknick-Gottesdienste über alle Berge. Hinterm Birkelbacher Schützenheim, bei der Kapelle in Schameder und vor der Evangelischen Kirche in Erndtebrück lagen die ausgebreiteten Decken, darauf saßen viele Jungen und Mädchen, die an diesem Tag auch noch von einigen großen Verwandten begleitet wurden.

Und weil auch der Kindergottesdienst ein echter Gottesdienst ist, hörten alle zusammen Worte aus dem Psalm 121: „Ich schaue hoch zu den Bergen. Wer hilft mir? Meine Hilfe kommt von Gott, der Himmel und Erde gemacht hat. Gott lässt dich sicher gehen.“ Damit war der Ton gesetzt für die Veranstaltung, zu der neben fröhlichen Liedern mit viel Bewegung auch eine Wanderung in der Phantasie gehörte. Die Geschichte dazu wurde von den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen vorgetragen, sie nahmen ihre kleinen und großen Zuhörer mit auf einen anstrengenden Weg - und alle mussten, wenn auch auf der Stelle, mitlaufen. Immer wieder wurde der Phantasie-Rucksack abgesetzt, um darin pantomimisch ein Pflaster zu suchen. Oder etwas zu trinken. Oder etwas zu essen. Mit wieviel Vorstellungskraft Kleine und Große dabei waren, machte die Tatsache klar, dass es an einem Ort angeblich sogar Traubenzucker mit Currywurst-Geschmack gab. Mit viel Elan erklommen die Gruppen in ihrer Vorstellung einen Berg wie aus dem Psalmwort. All das war so anstrengend, dass sich anschließend wirklich alle über das Picknick freuten, bei dem es dann endlich echtes Essen gab. Und mit der Psalmen-Zusage „Gott lässt dich sicher gehen“ konnten die Kinder anschließend an allen drei Orten noch einen Barfußpfad erkunden. Die ganz Mutigen mit geschlossenen Augen, aber auch die Vorsichtigen mit offenen Augen hatten viel Spaß auf den Weg, der mit großem Engagement ganz liebevoll zusammengestellt worden war. Er stand sinnbildlich für den starken Einsatz, mit dem alle Teams diesen Kindergottesdienst vorbereitet hatten. In Birkelbach gehören dazu Birgit Bartsch, Bianca Boshof, Annika Junghanns, Liane Müller, Sophie Treude und Jannis Waidele, in Erndtebrück Sabine Menn und Alena Spornhauer, in Schameder Andrea Bäcker, Cora Stöcker und Angela Strauß. Bei den Vorbereitungen war außerdem Jaime Jung als Birkelbacher und Erndtebrücker Gemeindepfarrer dabei, der auch alle drei Picknick-Gottesdienste besuchte.

Nach diesen gelungenen Veranstaltungen laufen derzeit noch die Planungen für einen Picknick-Kindergottesdienst in Benfe. Hier ist man dabei, einen passenden Termin auszusuchen, zu dem dann das Wetter hoffentlich genauso gut ist wie an den drei anderen Orten. Die Benfer Mädchen und Jungen werden rechtzeitig informiert.

mehr Fotos