Weltgebetstag in Corona-Zeiten

Die Reise führt diesmal nach Vanuatu, wo es bisher offiziell erst einen Corona-Erkrankten gegeben hat

Weltgebetstag ist am Freitag, 5. März. Frauen aus dem Inselstaat Vanuatu im Pazifik haben den Gottesdienst vorbereitet. Gerne hätten viele Frauen-Gruppen in Wittgenstein wieder ökumenische Gottesdienste in den Kirchen und Gemeindehäusern gefeiert und für das Land und seine Menschen auf den 83 Inseln gebetet. Leider ist das in diesem Jahr corona-bedingt so nicht möglich. Aber deshalb fallen der Weltgebetstag und das Füreinander-Beten nicht aus.

Die Arfelder, Berleburger, Erndtebrücker, Feudinger, Lukas-, Raumländer, Wingeshäuser und Winterberger Kirchengemeinden haben einen gemeinsamen Gottesdienst vorproduziert, der ab dem Weltgebetstag als YouTube-Video zu sehen ist.

Aus den Kirchengemeinden Dorlar-Eslohe und Gleidorf gibt es zwei vorproduzierte Weltgebetstag-Gottesdienste: Diese YouTube-Videos wurden in der Evangelischen St.-Johannis-Kirche Eslohe und in der Katholischen Lichter- und Zuspruchs-Kirche Gleidorf gedreht.

Auch der Zoom-Gottesdienst der Banfetaler Kirchengemeinde zu diesem Anlass ist bereits aufgezeichnet. Wer diesen  bis zum 5. März als CD oder DVD haben möchte, wendet sich an die Frauen der Banfetaler Frauenkreise, ans Gemeindebüro oder an Pfarrer Peter Mayer-Ullmann. Der Gottesdienst ist außerdem ab dem Weltgebetstag auf dem YouTube-Kanal der Banfetaler Kirchengemeinde zu sehen.

Für die Kirchengemeinde Bad Laasphe laden Pfarrerin Heike Lilienthal und die ehemalige Presbyterin Ute Petri, die bereits reichlich Gottesdienst-Ordnungen und eine Predigt zum Weltgebetstag verteilt haben, im Gemeindebrief ein: „Zu unserer angedachten Gottesdienstzeit um 19 Uhr können wir uns im Gebet verbinden, eine Kerze anzünden, die Postkarte aufstellen und die Gottesdienstordnung lesen, mitbeten.“

In der Odebornskirche Wemlighausen gibt es bis einschließlich Sonntag, 7. März, eine Ausstellung zum aktuellen Weltgebetstags-Land Vanuatu. Im Einbahnstraßen-Verkehr und mit den aktuell gültigen Abstands-, Gruppengröße- und Hygiene-Regeln steht die Kirche wie gewohnt täglich von 9 bis 16.30 Uhr offen. Alle interessierten Besucherinnen und Besucher sind herzlich willkommen und werden um die Einhaltung der Regeln gebeten.

Von Samstag, 6. März, bis Freitag, 19. März, liegen in der Katholischen Kirche Erndtebrück für interessierte Kinder Umschläge aus. „Bist du zwischen drei und zehn Jahre alt und hast Lust, mit uns ein neues Land zu entdecken und eine Geschichte aus der Bibel zu hören und zu basteln?“ - mit dieser Frage laden die Verantwortlichen vom ökumenischen Mitarbeitenden-Team alle Mädchen und Jungen ein, sich einen solchen Umschlag abzuholen.
In derselben Zeit gibt es am selben Ort außerdem für die Großen einen kleinen Rundgang mit Infos zum Weltgebetstag „Vanuatu“ sowie über Land und Leute.
Für beide Gruppen steht die Kirche montags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr offen. Beim Umschlag-Abholen und beim Besuch in der Kirche sind die derzeit üblichen Abstands- und Hygiene-Regeln einzuhalten.

Außerdem:

5. März, 19 Uhr:
Bibel TV, Weltgebetstags-Gottesdienst

7. März, 19.03 Uhr:
Bürgerfunk bei Radio Siegen, ein im Siegerland produzierter Weltgebetstags-Gottesdienst

Zu diesen unterschiedlichen Reisen nach Vanuatu sind alle Interessierten herzlich eingeladen, auch weil der Inselstaat gerade noch aus einem ganz anderen Grund ein Paradies zu sein scheint: Von den bisher 114.217.365 Corona-Infizierten auf der Welt (Johns-Hopkins-Universität, Stand 1. März 15 Uhr) war nur ein einziger in Vanuatu, gestorben ist hier keiner an der Krankheit.

Sammlung aller Links - zum Anklicken ab dem 5. März