Mit Videos, einem Heft, in der Familie, über Grenzen hinweg

Mit unterschiedlichen Angeboten macht sich der Kirchenkreis durch die Passionzeit auf den Weg nach Ostern

Passionsandachten-Videos

Die ersten Passionsandachten im vergangenen Jahr konnten noch in den Kirchen stattfinden, dann kam die corona-bedingte Schließung der Gotteshäuser dazwischen. Die Erndtebrücker waren es, die schnell mit Passionsandachten-Videos bei YouTube starteten. In diesem Jahr gibt es gleich ab Aschermittwoch Wittgensteiner Passionsandachten: diesmal auf dem Kirchenkreis-YouTube-Kanal, denn sie werden vorher an unterschiedlichen Orten im Kirchenkreis aufgezeichnet. Unter der Leitung von Pfarrer Jaime Jung aus Erndtebrück haben sich in der Vorbereitungsgruppe die Pfarrer Claudia Latzel-Binder, Oliver Lehnsdorf und Peter Liedtke sowie der Gemeindepädagoge Daniel Seyfried ein Konzept für die Passionsanadachten überlegt. Sieben Stück davon gibt es ab dem 17. Februar jeweils mittwochs ab 18 Uhr auf dem YouTube-Kanal des Wittgensteiner Kirchenkreises, eine weitere Andacht dann an Gründonnerstag, 1. April, ab 18 Uhr sowie außerdem an Karfreitag, 2. April, ab 6 Uhr. Gestaltet werden die vorproduzierten Filme von ganz unterschiedlichen Menschen aus dem Kirchenkreis entsprechend der gültigen Corona-Beschränkungen. Die Abend-Andachten dauern mit Musik etwa eine Viertelstunde. Alle Beteiligten sieht man dann nochmal bei dem abschließenden Video-Gottesdienst am Ostermontag, 5. April, ab 6 Uhr.

Passionsandachten-Heft

Außerdem werden in vielen Kirchengemeinden des Wittgensteiner Kirchenkreises in der Passionszeit mittwochs um 19.30 Uhr die Kirchenglocken läuten. Wie im vergangenen Frühjahr und zu Weihnachten ist das erneut ein Zeichen des Miteinanders in Corona-Zeiten. Zudem kann man das Läuten als Startschuss verstehen: „Wir laden Sie herzlich ein, die Passionsandachten jeweils am Mittwoch um 19.30 Uhr zu feiern - so sind wir miteinander verbunden, auch wenn wir an ganz verschiedenen Orten sind,“ heißt es in einem Passionsandachten-Heft, das in der einen Kirchengemeinde mit dem Gemeindebrief verteilt worden ist und in der anderen in der offenen Kirche ausliegt. Darin finden sich sieben Passionsandachten mit Psalmwort und Lesungstext, mit Impuls und Lied, mit Gebet und Segen. Zusammengestellt wurde die 32-seitige Broschüre von den Pfarrerinnen Simone Conrad, Christine Liedtke, Heike Lilienthal und Berit Nolting.

Ostergarten für Familien

In der Passionszeit gibt es auch ein Angebot für Familien. Gemeinsam sind diese eingeladen, zuhause einen eigenen Ostergarten zu gestalten. Ostergarten - das bedeutet in diesem Fall: ein kleines Modell, das das biblische Geschehen auf dem Weg nach Ostern und zu Ostern selbst nachstellt. Los geht es am Freitag, 19. Februar, mit einem Video auf dem Kirchenkreis-YouTube-Kanal des Kirchenkreises: „Jede Woche hörst du eine kurze Geschichte über Jesus, dazu gibt es eine Aktion, bei der ihr kreativ werden und mitmachen könnt. Dabei werden verschiedene Gegenstände gebastelt, die am Ende zu einem kleinen, eigenen Ostergarten zusammengestellt werden können.“ So erläutern Birthe Becker-Betz und Daniel Seyfried vom Kirchenkreis-Kompetenzzentrum für Kinder-, Jugend- und Familienarbeit in ihrer Einladung das Angebot: Wer sich bei ihnen unter Tel. 0151/21657172 oder mit einer E-Mail an beckerbetz@aol.com oder unter Tel. 0172/9144611 oder mit einer E-Mail an daniel.seyfried@kk-wi.de mit Name, Adresse und Kontaktperson anmeldet, der erhält freitags den Link für das Video. Eine Anmeldung ist auch aus einem anderen Grund sinnvoll: Falls für die Aktion Materialen erforderlich sind, bekommt man diese nämlich ebenfalls zugeschickt. Anfang April ist der Ostergarten fertig, dann sollen Foto davon gemacht und an Birthe Becker-Betz oder Daniel Seyfried geschickt werden: „Wir wollen eine Foto-Collage erstellen, damit alle die vielen tollen Ostergärten sehen können.“ Alle interessierten Kleine und Großen sind herzlich zum Mitmachen eingeladen.

Passionskollekten

Für den Wittgensteiner Kirchenkreis besteht durch seine Partnerschaftsarbeit eine besondere Beziehung nach Tansania. Die Corona-Situation dort ist derzeit unübersichtlich: Einerseits sagte die Gesundheitsministerin am Anfang des Monats, man wolle gar keinen Impfstoff haben, auch weil die Gefahr der Krankheit von der Regierung systematisch heruntergespielt wird, andererseits berichtete die amerikanische Botschaft in Daressalam erst in der vergangenen Woche von einer beträchtlich gestiegenen Zahl an Covid-19-Fällen in dem ostafrikanischen Land. Deshalb möchten die Wittgensteiner und Hochsauerländer im Kirchenkreis ihren tansanischen Partnerkirchenkreis Ngerengere jetzt beim Kauf von Desinfektionsmitteln und Mund-Nasen-Schutzmasken gerade für ältere Menschen und Schulkinder unterstützen.
Es ist eine gute Tradition im Wittgensteiner Kirchenkreis, dass zu den Passionsandachten um eine Kollekte für die Menschen im Partnerkirchenkreis gebeten wird. Das seit jeher für die Landwirtschaft problematische Klima dort wird spürbar immer schwieriger: Ein Mehr an absoluten Dürreperioden und zudem eine starke Zunahme der Überflutungen führen dazu, dass die Ernten deutlich schlechter ausfallen als dringend benötigt. Mit einer Spende für den Wittgensteiner „Hungerfonds Tansania“ wird die Akuthilfe bei klimabedingten Missernten sowie die Versorgung von behinderten und sehr alten Menschen unterstützt. Aus aktuellem Anlass wurde die Spenden-Aktion jetzt um das Thema „Hilfe für Gesundheitsaufklärung“ ergänzt. Das zur Verfügung gestellte Geld soll den Partnern vor Ort ermöglichen, selbstständig auf die Herausforderungen der Corona-Pandemie zu reagieren.
Auf der Kirchenkreis-Homepage besteht die Möglichkeit zum Online-Spenden, möglich sind auch Überweisungen auf die Kirchenkreis-Konten
bei der Sparkasse Wittgenstein (IBAN: DE0446053480 0000305052; BIC: WELADED1BEB) oder
bei der Volksbank Wittgenstein (IBAN: DE66460634050270150500; BIC GENODEM1BB1),
das Stichwort lautet „54100/Hungerfonds“.
Mehr Informationen zum Hungerfonds gibt es bei Christine Liedtke, die Pfarrerin ist Vorsitzende des Wittgensteiner Partnerschafts-Unterausschusses.

weiterführende Links

der YouTube-Kanal des Kirchenkreises - zum Anklicken

das Passionandachten-Heft des Kirchenkreises - zum Herunterladen

das Online-Spenden-Portal des Kirchenkreises - zum Anklicken

E-Mail-Kontakt zu Birthe Becker-Betz

E-Mail-Kontakt zu Daniel Seyfried

E-Mail-Kontakt zu Christine Liedtke