Neuer Kreissynodalvorstand offiziell eingeführt

Außerdem verabschiedete Superintendentin Simone Conrad bei Gottesdienst in Erndtebrück langjährige KSV-Miglieder

Jetzt ist der Leitungswechsel im Wittgensteiner Kirchenkreis komplett: Nach der Amtseinführung von Simone Conrad vor sieben Wochen durch Präses Annette Kurschus in der Evangelischen Kirche Erndtebrück führte die neue Wittgensteiner Superintendentin an gleicher Stelle am Sonntagabend einen stark veränderten Kreissynodalvorstand (KSV) als Kirchenkreis-Leitungsteam ins Amt ein. Zum KSV gehören vier Ordinierte - also Pfarrerinnen und Pfarrer - und fünf Nicht-Ordinierte, allesamt Presbyteriums-Mitglieder. Diese Relation zwischen hauptberuflichen Theologen und so genannten Laien ist dabei kein Zufall, sondern spiegelt nachdrücklich das evangelische Selbstverständnis vom Priestertum aller Gläubigen, aller Getauften wider.

Zum KSV gehören nun: der Flüchtlingspfarrer und Esloher Gemeindepfarrer Peter Liedtke, den die Wittgensteiner Kreissynode als Abstimmungsversammlung zum Synodalassessor und damit Stellvertreter von Simone Conrad bestimmt hatte, die Erndtebrücker Pfarrerin Kerstin Grünert als stellvertretende Synodalassessorin, der Laaspher Gemeindepfarrer Steffen Post als Scriba, also Protokollführer, Schulreferentin und Pfarrerin Silke van Doorn als weiteres theologisches Mitglied sowie die Wemlighäuserin Edith Aderhold aus dem Berleburger Presbyterium, die Steinbacherin Helga Afflerbach aus dem Feudinger Presbyterium, der Schmallenberger Dr. Wolfgang Pollinger aus dem Presbyterium der Gleidorfer Kirchengemeinde sowie die Erndtebrückerin Steffi Graffmann und die Birkelbacherin Anne Neumann aus ihren jeweils örtlichen Presbyterien. Außerdem gehören der Oberndorfer Pfarrer Oliver Lehnsdorf als Stellvertreter von Steffen Post und Dr. Dirk Spornhauer als Stellvertreter von Silke van Doorn dazu, der Raumländer Pfarrer wird somit nach dem absehbaren Ausscheiden von Silke van Doorn, die den Kirchenkreis Ende Januar verlässt, für die Schulreferentin in die erste Reihe des KSV nachrücken. In der Stellvertretung der Nicht-Ordinierten sind Katja Balz aus dem Erndtebrücker, Thorsten Betz aus dem Banfetaler, Heike Dragowski-Meyer aus dem Winterberger und Klaus Saßmannshausen aus dem Girkhäuser Presbyterium.

Verabschiedet wurden in diesem Rahmen auch die scheidenden KSV-Mitglieder: der Laaspher Pfarrer Dieter Kuhli, der seit 15 Jahren zum KSV gehörte und in den vergangenen sechs Jahren der Stellvertreter von Superintendent Stefan Berk war, der Wingeshäuser Pfarrer Thomas Janetzki, der 13 Jahre Scriba war und als Ehemann von Simone Conrad nicht mehr im Leitungsgremium mitarbeiten darf, die Laaspher Presbyteriums-Mitglieder Monika Benfer nach 16 Jahren und Ulf Helmrich nach elf Jahren sowie der Schmallenberger Dr. Johannes Gilbert und der Fleckenberger Dr. Werner Kördel aus der Gleidorfer Kirchengemeinde, beide nach acht Jahren in der Stellvertretung.

Simone Conrad bedauerte in ihrer Ansprache vor lediglich 30 Besuchern bei dieser kurzen, sehr konzentrierten Veranstaltung, dass die schwierige Corona-Situation gerade keinen großen Festgottesdienst zulasse, auch wenn das sowohl die aufhörenden als auch die neuen und weitermachenden KSV-Mitglieder verdient hätten. Doch für alle hatte sie ein Geschenk dabei: eigentlich leere Ton-Kugeln, die mit Lampen darin entweder das ausgestanzte Wort „Danke“ für die scheidenden oder das Wort „Willkommen“ für die übrigen KSV-Mitglieder beleuchteten. An einem dunklen Novemberabend in einer trüben Zeit ein strahlendes Geschenk, verziert mit dem charakteristischen Wittgensteiner Kirchenkreis-Logo: dem W, durch dessen langen Aufstrich an der rechten Seite ein Balken geht, so dass ein stilisiertes Kreuz entsteht. Und dazu hatte Simone Conrad ausgehend von der Schriftlesung für diesen Sonntag folgende Ermutigung: „Denn ihr alle seid Kinder des Lichtes und Kinder des Tages. Diese Gewissheit und dieses Vertrauen wünsche ich uns - in allem Tun und Lassen, bei allem Gelingen und Scheitern, in allem Suchen und Finden.“

Gottesdienst-Ablauf: zum Nachlesen
mehr Fotos vom Tag: zum Anschauen