CVJM Wittgenstein bietet Freizeiten für 2021

Online-Anmeldung startet am 20. Oktober

Der CVJM-Kreisverband Wittgenstein schaut positiv in die Zukunft und freut sich, die Freizeitziele, die in diesem Jahr aus gegebenem Anlass nicht angesteuert wurden, nun für das kommende Jahr anzubieten. So treffen sich die Kinder in den Osterferien im Abenteuerdorf Wemlighausen oder im Sommer im CVJM-Freizeitheim Eppe sowie die Mädchen zur Reiterfreizeit in Wenzigerode. Die Jugendlichen werden in den Ferien gemeinsam nach Dänemark oder Kroatien reisen.

Da der als offizieller Startschuss geltende Freizeit-Dankgottesdienst in diesem Jahr ebenfalls nicht stattfinden kann, werden die Flyer in den kommenden Tagen an die CVJM-Ortsvereine und Kirchen verteilt sowie bei der Sparkasse ausgelegt.

Eine Anmeldung ist allerdings ausschließlich online und erst ab Dienstag, 20. Oktober, auf der Webseite des CVJM möglich. Dort hier stehen die Flyer ebenfalls zum Download bereit.

„Wir hoffen und beten, dass die Freizeiten im kommenden Jahr stattfinden können, bieten sie doch gerade den Kindern und Jugendlichen einen Ausgleich zum Alltag und die Möglichkeit, Jesus Christus kennen zu lernen!“, so Björn Homrighausen, derzeitiger Leiter des Freizeitausschusses. „Auch wenn wir in diesem Jahr alle Freizeiten absagen und den Teilnehmern die Kosten erstatten mussten, konnten wir dank Unterstützung von Kreis und Land sowie den Verschiebungen den finanziellen Schaden begrenzen“, so Björn Homrighausen weiter. „Und durch unsere Initiative Jedes Kind hat Recht auf Urlaub können wir auch im nächsten Jahr erneut die Freizeiten für alle kostengünstig anbieten sowie Kindern und Jugendlichen aus sozial schwachen Familien die Teilnahme durch einen Zuschuss ermöglichen.“

Dorothea Messerschmidt, Vorsitzende des Kreisverbandes, ergänzt: „Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnern und Mitarbeiter freuen sich bereits riesig auf die neuen Freizeiten und die Arbeit mit den Teilnehmern. Und selbst bei notwendigen Einschränkungen sind sie bereit, die Zeit gemeinsam zu gestalten.“ Sie bedankte sich zu dem bei den Mitgliedern des Freizeitausschusses für die vielen Vorbereitungen, insbesondere aber auch für die deutliche Mehrbelastung im Rahmen der Rückabwicklungen sowie des gesamten Krisenmanagements in diesem Jahr.

Neben den genannten Freizeiten plant das Freizeitwerk zusätzlich noch eine Disney-Tour, eine Skifreizeit und eine Wanderfreizeit. Hier sind die Planungen noch nicht abgeschlossen, so dass die Termine und Details erst später bekannt gegeben werden können.

Alle weiteren Infos inklusive der Reisebedingungen, der weiterhin geltenden Stornobedingungen sowie dem Antrag zum Kostenzuschuss können auf der Webseite vom Kreisverband eingesehen werden. Darüber hinaus stehen aber auch Kerstin Hedrich unter Tel. 02751/928612 und Alena Spornhauer unter Tel. 02751/1229718 telefonisch gern bei Rückfragen zur Verfügung.

Kinderfreizeiten-Faltblatt: zum Herunterladen
Jugendfreizeiten-Faltblatt: zum Herunterladen