UCC-Kirchengemeinschaft im Kirchenkreis

Seit 1980 sind die Evangelische Kirche der Union - die inzwischen von der Union Evangelischer Kirchen abgelöst wurde - und die United Church of Christ in den USA miteinander in einer Kirchengemeinschaft verbunden. 1990 vereinbarte die Evangelische Kirche von Westfalen mit der UCC Ohio Conference und Indiana Kentucky Conference einen eigenen Partnerschaftsvertrag. Im Jahr 2000, zu dessen zehnjährigem Bestehen, wurde diese Vereinbarung in Bielefeld festlich erneuert.

Kirchengemeinschaft bedeutet eine noch engagiertere Zusammenarbeit als es durch das Wort „Partnerschaft“ ausgedrückt wird. Kirchengemeinschaft ist ein Modell für ökumenische Gemeinschaft, Zusammenarbeit und gemeinsames gottesdienstliches Leben.

Der westfälische UCC-Ausschuss, ein Unterausschuss des Ständigen Ausschusses für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung der Landessynode, koordiniert die vielfältigen Aspekte dieser Partnerschaft. Einmal im Jahr wird ein „UCC Forum“ durchgeführt, eine zentrale Veranstaltung für alle an dieser Kirchengemeinschaft interessierten und beteiligten Personen. Junge Erwachsene haben die Möglichkeit, in Sommercamps der UCC mitzuarbeiten. Pfarrerinnen und Pfarrer der westfälischen Landeskirche können an einem dreimonatigen Austauschprogramm teilnehmen. Kirchengemeinden der EKvW gehen Partnerschaften mit Kirchengemeinden der UCC ein.

Soweit die graue Theorie, die im Evangelischen Kirchenkreis Wittgenstein allerdings auf vielfältige Weise mit Leben gefüllt wird.

  • Als Erstes natürlich durch das vorbildliche Jugend-Austausprogramm der Young Ambassadors, mit dem der kleinste Kirchenkreis der Evangelischen Kirche von Westfalen seit den frühen 90er Jahren in regelmäßigen Abständen jungen ehrenamtlichen Mitarbeitern das hautnahe Kennenlernen junger amerikanischer Christen und des Lebens in den USA ermöglicht. Hier gibt es mehr Informationen darüber.
  • Dann nutzt im Herbst 2012 der Pfarrer im Entsendungsdienst Johannes Weissinger aus Bad Berleburg das Pfarrer- Austauschprogramm. Hier die Geschichte dazu und seine Berichte aus dem Land im Präsidentenwahl-Endspurt.
  • Im Sommer 2012 hat die Erndtebrückerin Katrin Berk in einem Sommercamp mitgearbeitet. Demnächst an dieser Stelle ein Artikel über ihre Erfahrungen.