• „Ohne Euch sieht Kirche alt aus!“

    Unser Kompetenzzentrum für Kinder-, Jugend- und Familienarbeit

    Das Kompetenzzentrum nimmt im Evangelischen Kirchenkreis Wittgenstein die Verantwortung für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien wahr. Neben der Aus- und Fortbildung von Mitarbeitenden, der Vernetzung der Kirchengemeinden durch regionale Angebote ist das Kompetenzzentrum auch für konkrete Anliegen der Kirchengemeinden zuständig:

    • Informationen zur finanziellen Förderung der Kinder- und Jugendarbeit
    • finanzielle Unterstützung und Beratung beim Aufbau und Durchführung von besonderen Projekten
    • zusätzlich gibt es die Möglichkeit, für Angebote und Events in den Kirchengemeinden Material auszuleihen

    Das Selbstverständnis des Kompetenzzentrums ist dabei klar: Wir sehen in jedem Menschen mit seinen Gaben und Fähigkeiten ein geliebtes Geschöpf Gottes, das es wert ist, wahrgenommen und gefördert zu werden. Dem können wir nur gerecht werden, indem wir der Vielfalt der Menschen eine Vielfalt an Angeboten entgegensetzen. Schulische oder gesellschaftliche Voraussetzungen spielen keine Rolle. Die Mitarbeit und Teilnahme an Angeboten des Kompetenzzentrums ist freiwillig und lebt von engagierten und motivierten Menschen mit den unterschiedlichsten Gaben.

    Wir verstehen unsere Arbeit als Lebensgemeinschaft, die wir mit Menschen unterschiedlichen Alters eingehen und in der wir verschiedene Inhalte vermitteln. In einer Form von Lebensbegleitung und –hilfe möchten wir Unterstützung und Anleitung geben, dass Jede und Jeder die eigenen Fähigkeiten und Gaben entdecken kann. Fundament und Motivation ist immer auch die Einladung zum und Stärkung im Glauben. Wir wollen das, was uns trägt, in aller Offenheit weitergeben.

    Unsere Angebote (zum Mitmachen und auf Ausbildung ausgerichtet) sind bewusst generationsübergreifend und über die Gemeindegrenzen hinweg ausgerichtet. Wir können alle voneinander lernen und profitieren und das eben auch im Bewusstsein einer Region oder des ganzen Kirchenkreises. In Bezug auf Vernetzung und Abbau der Grenzen bewährt sich im Besonderen die Kooperation mit dem CVJM-Kreisverband Wittgenstein etwa hinsichtlich der Seminararbeit und auch der Freizeit-Angebote.

    Young-Ambassadors-Projekt 2011/2012
    Young-Ambassadors-Projekt 2011/2012

    Zur Arbeit des Kompetenzzentrums gehört auch die ökumenische und internationale Zusammenarbeit mit der United Church of Christ (UCC). Seit Beginn der 90er Jahre finden im Young-Ambassadors-Programm regelmäßig Austauschbesuche zwischen Jugendlichen aus dem Kirchenkreis und den USA statt. So lernen wir, unseren Blick offen zu halten und den Respekt für das Andere im Alltag zu leben. Einfach mal etwas anderes sehen kann man auch durch die Freizeiten, die gemeinsam mit dem CVJM angeboten werden.

    Aber auch vor Ort werden die Verbindungen gepflegt. Menschen aus dem gesamten Kirchenkreis begegnen sich in Seminaren, regionale Mitarbeiterkreise fördern die Kommunikation und Teamfähigkeit, es gibt ein zentrales Forum für Jugendpresbyter. Konfi-Cups und Konfi-Camps sind Impulsgeber für die Konfirmandenarbeit in den Gemeinden. Die Jugendbibelwochen in den Regionen sind absolute Besuchermagneten - auch weil es vor Ort kompetente ehrenamtliche Mitarbeiter gibt.

    Die Aus- und Fortbildungsangebote des Kirchenkreises eröffnen die Möglichkeit, das nötige Rüstzeug für die ehrenamtliche Mitarbeit zu erhalten und sich für die Jugendleiter-Card „Juleica“ zu qualifizieren. In gemeinsamen Seminaren machen wir fit, Verantwortung zu übernehmen, und fördern wir die soziale und kommunikative Kompetenz.

    Das Team des Kompetenzzentrums besteht aus dem Pädagogischen Leiter Thomas Lindner, der Pädagogischen Mitarbeiterin Carolin Bem sowie dem Fach- und Sachberater Reinhard Stolz.

    Die Konzeption für die Arbeit des Kompetenzzentrums trägt den Titel "Gemeindehahe Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Famlien im Kirchenkreis Wittgenstein" und wurde im November 2008 von der Kreissynode verabschiedet. Sie trat offiziell am 1. Januar 2009 in Kraft.

  • Thomas Lindner, pädagogische Leitung

    Thomas Lindner

    Schloßstraße 25
    57319 Bad Berleburg
    fon: 02751/9241-42

    mail: thomas-lindner(at)kk-wi.de

    Reinhard Stolz, Fach- und Sachberatung

    Reinhard Stolz

    Schloßstraße 25
    57319 Bad Berleburg
    fon: 02751/9241-45

    mail: reinhard.stolz(at)kk-wi.de

    Philipp Hartmann, Annerkennungspraktikant

    Philipp Hartmann

    Schloßstraße 25
    57319 Bad Berleburg
    fon: 02751/9241-25

    mail: philipp.hartmann(at)kk-wi.de