Die Kirchen des Kirchenkreises Wittgenstein

Die Kirchen des Kirchenkreises Wittgenstein in Wort und Bild.

Obwohl das Buch „Die Kirchen des Kirchenkreises Wittgenstein in Wort und Bild“ inzwischen bereits mehr als zehn Jahre alt ist, ist es immer noch ein Standardwerk über die sakralen evangelischen Gebäude im gesamten Kirchenkreis von Eslohe bis Elsoff. Selbst wenn mittlerweile die im Buch aufgeführten Kirchen in Aue, Bad Fredeburg, Reiste und Wenholthausen entwidmet wurden.

Die Vorbereitung der landeskirchlichen Visitation Ende der 90er Jahre hatte dem damaligen Wittgensteiner Superintendenten Hans-Jürgen Debus deutlich gemacht, dass es eigentlich nur spärlichen Publikationen über die heimischen Gotteshäuser gab. Mit dem Historiker Dr. Johannes Burkardt, dem Klinikpfarrer Andreas Kroh sowie dem Theologen Ulf Lückel fand er drei ambitionierte junge Männer, die die bereits 1997 entstandene, dann jedoch wieder verworfene Idee, einen umfassenden Wittgensteiner Kirchenführer zu schaffen, in die Tat umsetzten. Und nach über zweijähriger Arbeit stellten die Herausgeber ihr Werk „Die Kirchen des Kirchenkreises Wittgenstein in Wort und Bild“ 2001 vor.

Den Herausgebern ist es gelungen, die lange Geschichte und Tradition des Kirchenkreises lebendig und verständlich aufzuzeigen und die heimischen Kirchen in Bild und Text von ihrer schönsten Seite vorzustellen. Weitere Informationen über den Kirchenführer gibt es beim Kirchenkreis Wittgenstein an der Bad Berleburger Schloßstraße 25 unter Tel. (0 27 51) 9 24 10, per Fax (0 27 51) 92 41 70 oder nach einer E-Mail an info(at)kirchenkreis-wittgenstein.de. Die Bücher gibt es auch heute noch in den heimischen Buchhandlungen, darüberhinaus hat auch der Evangelische Kirchenkreis Wittgenstein noch einige Bücher vorrätig. Der Preis beträgt 19,90 Euro.